Barbara Stiller

Hör(er)typen 2016: Wege zu einer Kultur des Zuhörens im Konzert

Barbara Stiller studierte Elementare Musikpädagogik und Violine für Diplommusiklehrer an der Hochschule für Musik in Hamburg sowie Erziehungswissenschaft an der Universität Hamburg. Sie unterrichtete an der Staatlichen Jugendmusikschule Hamburg und gründete die „Kindermusikwerkstatt“ des Schleswig-Holstein-Musikfestivals, bevor sie als Projektleiterin der „Initiative Konzerte für Kinder“ für die Jeunesses Musicales Deutschland in Weikersheim arbeitete. Seit 2002 ist Barbara Stiller Professorin für Elementare Musikpädagogik und Instrumentalpädagogik an der Hochschule für Künste Bremen. In Forschung und Lehre beschäftigt sie sich mit Konzepten für den Fort- und Weiterbildungsbereich der außerschulischen Musikvermittlung und arbeitet freiberuflich als Redakteurin für die Neue Musikzeitung.

Auswahl an Publikationen: Spielräume Musikvermittlung: Konzerte für Kinder entwickeln, gestalten, erleben (2002), Erlebnisraum Konzert. Prozesse der Musikvermittlung in Konzerten für Kinder (Dissertation) (2008), Elementare Musikpädagogik in der Schule (Hg.)(2010), Hörräume öffnen – Spielräume gestalten (Hg.)(2011) und das im Autorenteam herausgebrachte und mit dem BMU-Medienpreis ausgezeichnete Timpano. Elementare Musikpraxis in Themenkreisen für Kinder von 0 bis 10, für die Elementare Musikpädagogik (2016).

SA 3.12. 12:45 – 13:15 Uhr, Brahms-Foyer